Ox & Bear | CONVERSORY
Über Ox & Bear

Was haben ein Fireplace Chair, ein Pot Chair und ein Papa Bear Chair gemeinsam – außer dass es sich bei allen Dreien um Sessel handelt? Sie wurden in den späten 1940ern und frühen 1950ern von weltbekannten Möbeldesignern hergestellt, gelten als exquisite Vintage-Möbel und sind in der Grazer Polsterei Ox & Bear ersteigerbar. Mit großer Detailliebe werden originalgetreu Möbelstücke restauriert – vor allem Modelle aus der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Inspirieren lässt sich die Tapezierermeisterin Barbara Sieber-Vandall dabei vor allem von den großen Klassikern der dänischen Moderne – sowohl in ästhetischer Hinsicht, als auch in Bezug auf die handwerkliche Perfektion. Im Concept Store von Ox & Bear können Sammler und Möbelliebhaber aber nicht nur Sessel, sondern auch Lampen kaufen und ihre in die Jahre gekommenen Möbel verkaufen. 

Zum Projekt

Im Gegensatz zu den Möbelstücken ist die Webseite von Ox & Bear kein bisschen vintage, sondern – ganz im Gegenteil – hochmodern. Um die Umsetzung kümmerte sich CONVERSORY. Damit die Seite auch in den Suchmaschinen zukünftig gut auffindbar ist, war ein SEO-Workshop Teil des Projekts.


Weitere Projekte