Converting
visions
to
digital
reality
#SagDanke­MitNeuroth
Neuroth Hörgerät Anpassung bei älterem Mann mit Bart

Hörbares hörbarer zu machen hat sich der Akustikspezialist Neuroth als Credo an die Fahnen geheftet. Nicht nur Markenbotschafter Mika Häkkinen vertraut auf die Expertise des in Graz ansässigen Unternehmens. Mit technischen Neuerungen für die Website des Hörgeräte-Spezialisten, dem Entwickeln eines digitalen Postkarten-Tools und der Betreuung der Social-Media-Kanäle trägt auch Conversory maßgeblich zu einem gelungenen Online-Auftritt bei.

Conversory Projects Neuroth Mockup am Smartphone

Mariah Careys All I Want For Christmas Is You, Feliz Navidad und selbstverständlich auch Whams (für viele nervtötende), auf jeden Fall aber liebesschnulzeliges Last Christmas erklingen gerade aus den heimischen Radioboxen. Lasst uns froh und munter sein singen die Kids in den Kindergärten und vor den Weihnachtsmarkstandln, wo auch das Klirren der mit Punsch gefüllten und zum Anstoßen zusammen­geschepperten Glühweinbecher an die Ohrmuscheln dringt. Soundmäßig geht’s in der Weihnachtszeit aber noch einige Oktaven weiter auf der Tonleiter.

Herr mit Neuroth Hörgerät von hinten mit Mitarbeiterin unscharf im Hintergrund

Die Dialoge aus den (ab und zu) zu vielen Weihnachts­film­klassikern lassen uns friedlich in den Schlaf schlummern, es knuspert, wenn wir in Lebkuchen und Vanillekipferln beißen, mit Hohoho verkündet Santa Claus sein durch die amerikanischen Kamine in die amerikanischen Wohnzimmer herabgleitendes Erscheinen und die Glocken der Rentiere scheppern dann auch ein bisschen. In unseren Breitengraden verkündet halt das Christkind mit lautem Glockenläuten sein Kommen. Ja, auch die Adventszeit und das bevorstehende Weihnachtsfest haben geräusch- und melodienmäßig so einiges zu bieten.

Beratungsgespräch für Hörgeräte bei Neuroth Herr und Mitarbeiterin an einem weißen Tisch
Viele Neuroth Hörgeräte Detailansicht auf Gitter

Genauso wie Neuroth. „Wieder alle Töne hören“, lautet der Slogan des Soundspezialisten, der mit modernster Technik Hörverlusten und -stürzen entgegenwirkt. Und bietet die notwendige Hardware an, wenn es zu solchen bereits gekommen ist. Mit konventionellen Hörgeräten und Akku-Versionen. Mit jeder Menge Zubehör und innovativem modernstem Gehörschutz (sogar für Musiker und music fans). Mit Hörtests und persönlichem Service unter dem klingenden Namen „Boxenstopp für Hörgeräte“. Neuroth sorgt sozusagen in jeder Situation für den richtigen Ton. Und jetzt auch auf die richtigen Weihnachtsgrüße. Unter dem Slogan #SagDankeMitNeuroth lassen sich auf der Neuroth-Webseite digital persönliche Postkarten gestalten, die dann analog verschickt werden. Wie der Spaß funktioniert? Ganz einfach. Man lädt sein Wunschfoto hoch, textet eine Nachricht an seine Liebsten, wirft noch einen Blick auf die Vorschau und das war’s dann auch schon. Not bad!

Hören ist Teamwork.
Mika Häkkinen
Neuroth Markenbotschafter Mika Häkkinen in blauem Hemd vor blauer Wand

Und wir Conversories? Wir betreuen Neuroth nicht nur auf den sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn), sondern haben auch die Website des Gehörakustikers technisch auf moderne Beine gestellt und das #SagDankeMitNeuroth-Postkartentool entwickelt. Eine fruchtbare Zusammenarbeit findet in der nachhaltigen Betreuung seine Fortsetzung.

Conversory Projects Neuroth Mockup iPad

Andere hör- und sichtbare Erfolgsstories