Dieses Wochenende lodert das olympische Feuer im südkoreanischen Pyeongchang noch. Das bedeutet zwei letzte Tage – oder in unseren Breitengraden eher Nächte – wintersportliches Binge Watching vollgepickt mit spektakulären Snowboard-Jumps, jeder Menge Speed und brachialer Härte auf dem Eishockeyfeld. Und: Die allerletzten Chancen, den heimischen Medaillenspiegel doch noch ein bisschen aufzupeppen. Danach ist fürs erste mal Schluss, aus und vorbei, Olympia 2018 ist schon am Montag Schnee von gestern.  Die Athleten starten in die diversen Weltcupfinali, der heimische Olympiafan gönnt der Wohnzimmercouch wieder etwas mehr Pausen und schaltet schön langsam in den Frühlingsmodus.

Austria 2026 olympische Ringe für Olympia Bewerbung

Back to the roots

Andere wird der Wintersport allerdings noch bis tief in die Sommermonate begleiten – nicht nur in den summer of 2018, sondern in die der nächsten paar Jahre. Denn die Olympic Winter Games 2026 und damit natürlich auch die Paralympics sollen auf österreichischem Schnee über die Bühne gehen. Nicht in Innsbruck, wie 1964 und 1976, sondern in der schönen Steiermark. In Schladming und in Graz, um genau zu sein.

Und um dieses hochgesteckte Ziel zu erreichen, ist natürlich jede Menge Arbeit notwendig. „Herzlich. Ehrlich. Transparent.“, lautet ein Slogan des Projektes Austria 2026. „Symbol für ein friedliches Miteinander aller Völker“ ein anderer. Zusammengefasst geht es darum, den olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles“ nach Österreich, eine der traditionellsten Wintersportnationen des Planeten, zu holen und für ein spannendes come together der verschiedenen Nationen zu sorgen. Und gleichzeitig dem eingeschlagenen Gigantismus, bei dem Milliarden investiert werden, um kleine Städte in Wintersportparadiese zu verwandeln, abzuschwören. Sprich: Die jetzt schon gigantische Infrastruktur soll bestens genutzt, neu Errichtetes nachhaltig gestaltet werden. Na, wenn das mal keine großen Pläne sind…

Austria 2026 Skifahrer Illustration für Olympia Bewerbung

Es ist unfassbar eigentlich. Erster Gesamtweltcup-Sieg 2012, den habe ich hier unter nicht so einfachen Umständen gewonnen, 2013 Weltmeister. Es ist schon viel passiert da.

– Marcel Hirscher über seine Liebe zu Schladming –

Austria 2026 mit Marcel Hirscher in Schladming für Olympia Bewerbung

Wir Conversories unterstützen die Organisatoren dabei, das olympische Feuer in die Steiermark zu holen, indem wir das Projekt Austria 2026 auf die digitale Piste hieven. Dafür haben wir nicht nur das digitale Konzept mit der Webseite www.austria2026.at aufgesetzt, auf der man für die Bewerbung der Steiermark voten kann, sondern betreuen auch die dazugehörigen Online Kanäle. Denn schon in acht Jahren könnte es in Schladming heißen: „Mögen die Spiele beginnen.“

Austria 2026 Eishockey Illustration für Olympia Bewerbung

Auch du hättest gerne ein auf deine Bedürfnisse zugeschnittenes Online Konzept?