1997 war Bill Clinton noch US-amerikanischer Präsident. Jacques Villeneuve wurde Formel-1-Weltmeister, Prinzessin Diana nach einem tragischen Verkehrsunfall beerdigt. 1997 war aber auch das Jahr, in dem Startenor Andrea Bocelli in Deutschland nicht nur „Time To Say Goodbye“ sang, sondern auch „Goodbye Germany“ sagte – und zum bisher letzten Mal durch Deutschland tourte. Seit 20 langen Jahren müssen deutsche Fans jetzt schon auf ein Konzert des Weltstars in ihrer Heimat warten. 2018 ist es aber endlich so weit: Bocelli sagt „Hello Germany“ und kommt für sechs Shows nach München, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Köln und Berlin. Schon davor macht er einen Abstecher nach Österreich – und performt bereits diesen Sommer in Graz und Linz. Im Frühjahr ist er dann auch in Wien live zu sehen.

Damit wird niemand Geringerer als der erfolgreichste klassische Solokünstler aller Zeiten die deutschen Arenen zum Beben bringen. Unfassbare 80 Millionen Andrea-Bocelli-Alben gingen weltweit bereits über die Ladentische. Mit Hits wie „Time To Say Goodbye“, „Vivo Per Lei“ oder „The Prayer“ schrieb der Italiener internationale Musikgeschichte.

Startenor Andrea Bocelli vor Publikum

Conversory übernimmt das gesamte Online-Marketing für die Deutschlandtour des Weltstars. Sprich: das Betreuen der von Conversory aufgesetzten Webseite andreabocelli-tour.de, das Social-Media-Marketing, aber auch das Suchmaschinen-Advertising.

Andrea Bocelli Referenz iPad

Die Facebook-Page für Andrea Bocellis Deutschlandtour 2018 zählt mittlerweile mehr als 7.700 Abonnenten. Conversory schaltet zielgerichtete Facebook-Ads für die viel erwartete Tour (in Form von Texten, Fotos und Videos), informiert die Community, tauscht sich mit ihr aus und analysiert den Erfolg.

Andrea Bocelli Referenz One Pager

Wenn Gott singen könnte, klänge er wohl so wie Andrea Bocelli.
– Celine Dion –

Startenor Andrea Bocelli Auftritt
Die Konzert-Locations im Überblick

München

Olympiapark, 7. April 2018
Die größte Halle Münches bietet bis zu 15.500 Zuschauern Platz. Regelmäßig versammelt sich dort die Crème de la Crème der weltweiten Musikszene – egal ob aus den Bereichen Pop, Rock, Klassik oder Jazz. Alleine Tina Turner gab seit 1985 stolze 23 Konzerte im Olympiapark. Damit ist sie die Sängerin mit den meisten Konzerten in der Halle. Auch sportliche Großevents kann man in der Halle regelmäßig verfolgen.

Hamburg

Barclaycard Arena, 21. April 2018
16.000 Sitzplätze, drei große Themenrestaurants, vier Bars, ein Food Corner und 17 Fastfood-Outlets – das alles hat die größte Multifunktionsarena Norddeutschlands zu bieten. Weit über 1.500 Konzerte fanden seit der Eröffnung am 8. November 2002 in der Barclaycard Arena statt.

Hannover

TUI Arena, 5. Mai 2018
In der TUI Arena Hannover liefern sich nicht nur die Eishockey-Cracks der Hannover Scorpions unter mitreißender Atmosphäre heiße Duelle in der deutschen Eishockeyliga. Musicals laden zum Träumen ein, Stars aus Funk und Fernsehen ziehen die Besucher mit originellen Shows in ihren Bann. Bis zu 14.000 Besucher finden in der Arena Platz.

Stuttgart

Hanns-Martin-Schleyer-Halle, 26. Mai 2018
Rund hundert Veranstaltungen stehen in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart jährlich auf dem Programm. Die breite Palette reicht vom Internationalen Reitturnier Stuttgart German Masters bis hin zu zahlreichen Top-Konzerten. Ebenfalls auf dem Terminplan: Spektakuläre Magie- und Tanzshows, aber auch Klassik- und Musicalproduktionen. Das alles vor bis zu 15.000 Zuschauern.

Köln

Lanxess Arena, 30. Juni 2018
Mit bis zu 20.000 Plätzen und 83.700 Quadratmetern ist die Lanxess Arena die größte und modernste Multifunktionsarena Deutschlands. Regelmäßig gehen hier Sportevents, Konzerte, Musicals, Kongresse und Tagungen über die Bühne. Außerdem ist die Arena Spielstätte des Eishockeyvereins Kölner Haie. Von den Kölnern wird die Lanxess Arena liebevoll „Henkelmännchen“ genannt – wegen ihres gigantischen Bogens, der die Halle überspannt.

Berlin

Waldbühne, 24. August 2018
Die Waldbühne ist nicht nur eine wahre Berliner Institution, sie zählt auch zu den schönsten Freilichtbühnen Europas. Die Architektur orientiert sich am antiken griechischen Theater in Epidauros. Wie in antiken Arenen steigen die Sitzränge mit der Entfernung von der Bühne zunehmend an – das verbessert die Akustik. Wegen des fulminanten Klangerlebnisses und der einmaligen Atmosphäre, die sie bietet, wird die Waldbühne seit 1962 überwiegend für Konzerte genutzt.

Startenor Andrea Bocelli vor Publikum

Du willst mehr Infos zu den Konzerten von Startenor Bocelli?